Marco Antonio Martinez Cabrerizo

Foto: Joel Alvarez/ jugendfotos.de

Kubas „Damen in Weiß“

In Kuba gibt es mit den Damen in Weiß eine international beachtete Protestgruppe. Doch jetzt mehren sich Zweifel an der Unabhängigkeit der Gruppe. Unterstützen die USA die Proteste in Kuba?
Foto: Joel Alvarez/ jugendfotos.de

Erklärung des kubanischen Außenministeriums zu den fünf Gefangenen in den USA

Einer der fünf antiterroristischen Kämpfer, die in USA in Haft sitzen und in Kuba als „Helden der kubanischen Republik“ gefeiert werden, Gerardo Hernandez Nordela, wurde „Zielscheibe einer erneuten Willkür der Obrigkeit seines Haftlandes und zwar zur Verhinderung seines Prozesse“, wie unser Autor feststellt.
Foto: Joel Alvarez/ jugendfotos.de

Wie sich Fidel Castro mit Aktivisten vom japanischen Peace-Boat inszeniert

Es war der Nachmittag des 1. März im Palacio de las Convenciones. Das Kongresszentrum war wahrscheinlich noch nie von mehr Blitzlichtern erhellt worden. Anlass war die Ankunft des „Peace Boats“, ein Schiff mit Aktivisten aus Japan und Kuba, die gegen die Atom- und Lebensraumbedrohungen demonstrieren.
Foto: Joel Alvarez/ jugendfotos.de

Kirchliches Engagement zwischen USA und Kuba

Für eine Normalisierung der Beziehungen zwischen Kuba und den USA wollen sich Kirchenvertreter aus beiden Ländern einsetzen. Darauf hat sich eine Delegation in Havanna geeinigt.
Foto: Joel Alvarez/ jugendfotos.de

Gegengewicht zu Organisation Amerikanischer Staaten

Als Gegenprojekt zu US-amerikanischen Plänen einer Panamerikanischen Freihandelszone (ALCA) entwickelte Venezuela die "Alianza Bolivariana para los Pueblos de nuestra América – ALBA“ (span.: Morgenröte). Partner sind vor allem Kuba, Bolivien, Nicaragua und Ecuador. Weitere Mitglieder sind Dominica, St. Vincent und die Grenadinen, Antigua und Barbuda.

Marco Antonio Martinez Cabrerizo

war Mitarbeiter verschiedener Medien Kubas, vor allem der „Tribuna de la Habana“. Er war Koordinator der Jury des Carnavals der Stadt Havanna und Professor der Universidad de Oriente Santiago de Cuba (Journalismus, Kultur, Marketing, Religion, Tourismus). Er arbeitete als Vertriebsspezialist des Platten- und Musikalienverlags EGREM und als Vertriebsleiter der Kultur von Santiago de Cuba. Er produzierte und leitete die Radioprogramme „Cultura en la Habana“ und „Con la Nueva Trova“ von Radio Cadena Habana, nebst teilweise anderen Sendern und ist beim Centro de Prensa Internacional CPI (Internationales Pressezentrum des Aussenministeriums Kuba MINREX) akkreditiert.