Angela Merkel und ihre Tulpen

Angela Merkel und ihre Tulpen

In der Botschaft war sie überall in großen Vasen arrangiert, jeder Gast bekamm eine „Angela Merkel Tulpe“ überreicht. Die „Angela Merkel Tulpe“ ist rot und hat an der Öffnung einen orangenen Rand, der die Beziehung mit den Niederlanden unterstreicht.

Botschafter Marnix Krop, der Züchter Jos Borst aus Obdam und zwei niederländischen Blumenmädchen enthüllten die  Tulpe und überreichten die dazugehörige Urkunde an die Bundeskanzlerin. Zu dieser Zeremonie gab es eine original Kopie einer historischen pyramidenförmigen Tulpenvase aus dem 17. Jahrhundert aus den Niederlanden, die mit 28 Tulpen bestückt war.

Blumenzwiebeln sollen Merkel vor dem Kanzleramt aufblühen lassen

Der Züchter schenkte Merkel außerdem Tulpenzwiebeln. Diese sollen im Herbst im Garten des Bundeskanzleramtes gepflanzt werden und im Frühjahr 2013 soll Angela Merkel dann aufblühen.

Der Hintergrund der Tulpen-Aktion: Die Tulpe soll ein Zeichen des Dankes für Merkels Engagement um die deutsch-niederländischen Beziehungen und ihren Einsatz zur europäischen Integration sein. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner der Niederlanden; 30 Prozent des gesamten Blumen- und Pflanzenexports aus den Niederlanden geht nach Deutschland.