AQBmENgp89w

„Liebe Nutzerinnen und Nutzer, mein Name ist Gregor Gysi und ich bin, aus welchem Grund auch immer, zu Gast bei Disslike!“ Dass sich nun ausgerechnet Gregor Gysi den ungeschönten Kommentaren der YouTube-Community stellt, könnte viele Gründe haben.

Auf jeden Fall befindet er sich dabei in guter Gesellschaft, denn ob Farid Bang, Jan Böhmermann, Madsen oder Jennifer Rostock – die Liste der mutigen Disslike-Gäste wird immer länger. Und illustrer. Doch wie reagiert einer der bekanntesten und gleichzeitig beliebtesten Politiker Deutschlands auf Kommentare wie „Gysi hat Arsch in der Hose und einen gesunden Mittelstrahl. Weiter so!“? Richtig, ziemlich lässig.
 
Einzig auf den Hinweis, in der CDU hätte er durchaus Karriere machen können, reagiert er einigermaßen ungehalten. „Mein Gott, was soll ich denn bei den Langweilern von der CDU? Ich bitte euch!“