Politik & Medien

Debattenlust und Debattenfrust im Fernsehen

Die Debatte im ZDF, die 3sat Debatte oder Ein gegen Eins bei Sat1: Debatten sind als TV-Format momentan ziemlich angesagt. Und insbesondere das ZDF zeigt, wie eine Debatte auch als Fernsehformat funktionieren kann.

Fernsehen bleibt führende Informationsquelle

Nach wie vor stehen die klassischen Medien als Informationsquelle an erster Stelle. Dies ist das Ergebnis der Studie „Politics by Social Media“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, für die 2.831 Internetnutzer befragt wurden.

Die Landtagsdebatten Streams und der hessische Sonderweg

In Hessen soll der Privatsender FFH künftig die Landtagsdebatten übertragen – auf einer externen Internetseite und mit eingebundener Werbung. Mit dieser eigenwilligen Konstruktion des Streamings stehen die Hessen alleine da. Alle anderen Landesparlamente bieten die Übertragungen auf Ihrer Seite an, oder über öffentlich-rechtliche Partner. Nur in Brandenburg gibt es noch keine Livestream aus dem Parlament. Ein Überblick.

Die ideale Talkshow in Deutschen Fernsehen

Die ideale Talkshow dauert 60 Minuten, hat vier Gäste und die Themen werden von den Zuschauern durch Feedback aus sozialen Netzwerken beeinflusst. Das ist das Ergebnis der Studie „Die Talk Republik“ von Studenten der Universität Koblenz-Landau.

Angela Merkel will twittern

Ein "Angela-Merkel-Twitteracount" ist in Planung. Das ist aus Kreisen der CDU-Bundesgeschäftsstelle zu hören. Im Wahljahr 2013 soll es mit dem Kurznachrichtendienst losgehen.