Satire macht Wahlkampf erträglich

Die Heute Show ist aus dem Urlaub zurüch, Tagesschaum in der ARD sendet vor der Wahl an vier Tagen in der Woche, und auch bei Tele5 sind mit Oliver Kalkofe und Benjamin von Stuckrad-Barre gleich zwei satirische Formate im Programm, die den Wahlkampf zumindest etwas interessanter machen können.

Als „Fressesprecher“ gibt Kalkhofe in fünf Video-Statements Hilfestellung zu den wichtigsten Parteiprogrammen. In den Ansprachen reduziert er die Polemik und Phrasen-Drescherei der Politiker auf ihren wahren Kern.

„Es scheint, als wären die meisten Parteien noch gar nicht wach oder hätten schlicht keine Lust, wirklich mit zu regieren. Deshalb werde ich als Fressesprecher den Menschen mit ehrlichen Worten helfen, aus der gemischten Wahlkampfplatte gleich grinsender Wurstgesichter den passenden Kandidaten für sich zu finden“, so  Oliver Kalkofe.

Weitere „Orientierungshilfe“ im Wahl-Chaos möchte Benjamin von Stuckrad-Barre mit seiner Sendung „Stuckrad-Barre“ geben. Diese hat zumindest das Potential, bei den eingeladenen Politikern neue Seiten und Ansichten zu zeigen.