Stéphane Hessel: Im lokalen Anfangen